Breitbandinvestitionen für 2013 schon fest geplant | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Breitbandinvestitionen für 2013 schon fest geplant

Anzeige

Das Jahr 2012 nähert sich seinem Ende, und schon jetzt werden die ersten geplanten LTE- und Breitbandinvestitionen für das Jahr 2013 bekannt gegeben. Einige Gemeinden machen es sich bei der Vergabe nicht leicht. In der Stadt Flörsheim wird derzeit zum Beispiel eine Online-Umfrage angeboten, in der die Bürger der Stadt Fragen zum Bedarf an schnellem Breitband-Internet beantworten können. Ab dem 30. November soll die Umfrage auf der Stadt-Seite online sein. Investiert werden soll wirklich nur, wenn genügend Bürger und Unternehmen ihren Bedarf äußern. Bei einer geringen Resonanz könnte das Projekt nicht ausreichend finanziert werden, und alles bliebe beim Alten. Bürgermeister Michael Antenbrink ist jedoch optimistisch, da ein schneller Internetzugang in der heutigen Zeit nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privathaushalte unerlässlich sei, und fordert zu einer zahlreichen Teilnahme auf.

Die Gemeinde Heidesee in Brandenburg kommt im Jahr 2013 ohne Breitbandinvestitionen aus. Hier wurde im Jahr 2012 bereits ausreichend in schnelles Internet investiert, und so freuen sich sieben Ortsteile mit 1.400 Haushalten über ihre Breitbandanschlüsse. 200.000 Euro wurden in den Ausbau investiert, größtenteils vom Land gefördert. Die Deutsche Telekom übernahm die Organisation der Breitbandanträge, legte 28 Kilometer Glasfaserkabel und stellte 14 Verteilerkästen auf. Die Bewohner der Stadt und der umliegenden Gemeinden freut es – endlich schnelles Internet für Unternehmen und Bürger.

Weiterführende Links

06.11.2012
tk