DSL-Vermarkter in den Schlagzeilen, Servicetest der DSL-Anbieter | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

DSL-Vermarkter in den Schlagzeilen, Servicetest der DSL-Anbieter

Anzeige

Der kürzlich entlassene Deutschlandchef der großen Elektronikmarkt-Kette Media Markt wird sich in der kommenden Zeit warm anziehen müssen. Gegen den Manager werden harte Vorwürfe erhoben. Er soll von DSL-Vermarktern Schmiergelder in Millionenhöhe erhalten haben – von fünf Millionen Euro ist die Rede.

Jetzt erhebt die Augsburger Staatsanwaltschaft Anklage. Insgesamt sollen neun Beschuldigte wegen Bestechung und Bestechlichkeit vorgeführt werden. An drei DSL-Firmen wurden Aufträge in Höhe von mehr als 65 Millionen Euro vergeben, obwohl die Konkurrenz deutlich bessere Angebote vorgelegt hatte. Um welche Firmen es sich hierbei handelt, wurde bisher nicht veröffentlicht.

Im aktuellen Servicetest der Internetanbieter konnten die DSL-Anbieter leider nur wenig punkten. Insgesamt hat sich der Servicegedanke bei den Unternehmen maßgeblich verbessert, und es wurden viele Service-Angebote entwickelt, dennoch sind immer noch 42 Prozent der Nutzer mit dem Service der Anbieter nicht zufrieden.

Der Service von 1&1 hat sich im aktuellen Test leicht verbessert, was unter anderem an der versprochenen Qualitätsgarantie liegt. Diese besagt, dass Störungen innerhalb von 24 Stunden bearbeitet werden sollen. Wenn es bei der Erstinstallation zu Schwierigkeiten kommt, sollen diese zudem kostenlos von einem Techniker aus der Welt geschafft werden. Dennoch müssen alle Internetanbieter weiterhin an Ihrem Service arbeiten. Nach wie vor werden Verbindungsprobleme oft auf den Kunden geschoben und lange Zeit ignoriert.

Weiterführende Links

20.03.2012
tk