Entstehung notwendiger Breitbandnetze | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Entstehung notwendiger Breitbandnetze

Anzeige

Lahm kriecht es vor sich hin – das Internet der Haushalte im Rhein-Hunsrück-Kreis. Doch damit wird bald Schluss sein, denn RWE Deutschland und Vodafone haben bekanntgegeben, dass die Orte schon sehr bald mit einem schnellen Breitbandnetz ausgestattet sein werden.

Bis Ende 2012 sollen in den 79 Gemeinden alle Haushalte mit einem Glasfaseranschluss oder mit einer Funklösung wie LTE versorgt sein. Auch Unternehmen profitieren von dem Ausbau und haben so einen erheblichen Standortvorteil. Auch in der Gemeinde Emmelshausen wird RWE das schnelle Internet so bald wie möglich ausbauen, um die dortige Breitbandversorgung zu unterstützen.

Auch die 470 Bewohner der Gemeinde Strotzbüsch können sich über eine schnelle Internetverbindung freuen. Hier wurde ein LTE-Mast in Betrieb genommen, der laut dem Ortsbürgermeister einige Vorteile mit sich bringt. Er sagt, dass Wohnungen ohne Internetanbindung nicht mehr vermietet werden konnten. Dem ist nun ein Ende gesetzt, Strotzbüsch ist in Sachen LTE auf den ersten Plätzen und kann nun mit der Vermarktung von Baugrundstücken beginnen.

In der Gemeinde Fraunberg müssen die Bewohner noch ein wenig um das schnelle Internet bangen. Die Telekom hat den Ausbau des DSL-Netzes in der Gemeinde ausgeschlossen. Damit legt die Gemeinde Wert auf den Ausbau durch Vodafone mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE. Ein entsprechender Funkmast in der Nachbargemeinde könnte den endgültigen Durchbruch bringen und damit die komplette Gemeinde langfristig mit schnellem Internet versorgen.

Weiterführende Links

16.09.2011
tk