Entwicklungsmeilenstein bei LTE | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Entwicklungsmeilenstein bei LTE

Anzeige

Nun steht LTE gerade in den Startlöchern, da punktet der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson mit einer weiteren Entwicklung und demonstriert LTE Advanced im mobilen Einsatz.

Insgesamt wird LTE Advanced etwa zehnmal schneller sein als derzeitige LTE-Netze – der kommerzielle Einsatz sei allerdings erst für 2013 realisierbar. Schweden, das erste Land, in dem LTE in den kommerziellen Betrieb überging, hat großes Interesse daran, zum absoluten Vorreiter in Sachen „Mobiles Internet“ zu werden.

Die technologischen Erweiterungen zu LTE Advance sind schnell erklärt. Dazu gehört unter anderem die Möglichkeit der Trägerbündelung, die das Potenzial bietet, die Mehrantennen-Technologie einzusetzen. Eins ist sicher: Für den Endkunden wird die mobile Breitbandnutzung somit noch bequemer und schneller. Zu Engpässen sollte es bei einer erlaubten Übertragungsrate von 1 Gbit/s so schnell nicht mehr kommen.

Auch der Mitbewerber Nokia Siemens Networks hatte im Februar 2011 angekündigt, die Technologie 2013 kommerziell in Betrieb zu nehmen. Das Upgrade der LTE-Netzbetreiber soll automatisch durch das Aufspielen neuer Software erfolgen, sodass die Betreiber neue Hardware erwerben müssen.

2010 war bereits der offizielle LTE-Betriebsstart, mittlerweile können 150 Millionen Menschen mit dem neuen Mobilfunkstandard versorgt werden. Die derzeitige Bandbreite von bis zu 20 MHz würde bei LTE Advanced sogar auf 60 MHz hochgestuft werden. Die Technik von LTE Advanced basiert im Übrigen auf dem globalen Telekommunikationsstandard 3GPP Release 10.

Weiterführende Links

05.07.2011
tk