Facebook erweitert Server-Anlage | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Facebook erweitert Server-Anlage

Anzeige

Die Website Facebook, die ein soziales Netzwerk betreibt, verfügt mittlerweile über 800 Millionen Mitglieder auf der ganzen Welt. Immer wieder wird das Unternehmen in Deutschland beim Thema Datenschutz in die Mangel genommen. Dennoch scheint Zuckerberg, der Hauptanteilseigner und Gründer des Unternehmens, nicht zu bremsen zu sein. Im Jahr 2009 zum Beispiel bestand die Infrastruktur des Unternehmens rund um Facebook aus 30.000 Servern – im nächsten Jahr waren es bereits doppelt so viele, nämlich 60.000.

Nun baut Facebook sein erstes europäisches Datenzentrum. Dies entsteht aktuell im schwedischen Lulea, nahe dem Polarkreis. Zehntausende Server sollen dort untergebracht werden – was auf 2.800 qm kein Problem für Facebook darstellen sollte. Die drei geplanten Hallen werden in den Jahren 2012 bis 2014 fertiggestellt und in Betrieb genommen. Ein Kommentar von Facebook zur Wahl des Ortes stellt klar, dass das Unternehmen allein deshalb nach Lulea zieht, weil der Strom dort ausschließlich aus Wasserkraft hergestellt wird.

Im April dieses Jahres hatte Greenpeace kritisiert, dass Unternehmen dieser Größenordnung, die so viel Strom benötigen, sich immer in Gegenden ansiedeln, in denen es günstigen Strom aus Kohle und Atom gibt. Insgesamt wird der Bau schätzungsweise zwischen 300 und 500 Millionen Euro kosten. Die Anlage wird sogar aus Stockholm mit Fördergeldern unterstützt.

In Schweden steht Breitband-Internet für Haushalte hauptsächlich über Kabel oder ADSL mit einer DSL-Geschwindigkeit von bis zu 60 Mbit/s zur Verfügung.

Weiterführende Links

29.10.2011
tk