iPhone 5, iPad 2 und die LTE-Tarife der Deutschen Telekom | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

iPhone 5, iPad 2 und die LTE-Tarife der Deutschen Telekom

Anzeige

Ab April werden die ersten LTE-Tarife auf den Markt strömen. Ganz vorne mit dabei ist die Deutsche Telekom, die den Tarif „Call & Surf Comfort via Funk“ an den Kunden bringen möchte. Allerdings müssen diese Nutzer mit gewissen Einschränkungen leben, beispielsweise wird bei Erreichen eines bestimmten monatlichen Datenvolumens der Downstream- sowie der Upstream gedrosselt. Beim LTE-Tarif der Telekom soll es bei einem Datenverbrauch von 3 GB zur Drosselung kommen, und bei 5 GB sorgt die Telekom dafür, dass der Nutzer nur noch mit 385 kbit/s surfen kann.

Die ersten festen Preise beherrschen den Markt und die Konkurrenz schon seit einiger Zeit. So berechnet die Telekom für ihre Kombi mit einem ISDN-Festnetzanschluss 43,95 Euro – der dazu benötigte LTE-Router soll bei 129 Euro liegen.

Während die Mobilfunkanbieter weiter Tarifinformationen veröffentlichen, geht es bei Apple hoch her. Die Gerüchte um das iPhone 5 werden wieder laut. Apple sucht für das Entwicklungsteam nach einem Spezialisten, der Cellular Protocols Software entwickelt – steht das iPhone 5 mit LTE-Unterstützung etwa bereits in den Startlöchern? Gerüchten zufolge könnte Apple im Sommer bereits ein LTE-fähiges iPhone auf den Markt bringen.

Leider kommt die Erweiterung des Entwicklungsteams für das iPad 2 zu spät, dieses soll im April offiziell vorgestellt werden und wird demnach kein LTE unterstützen.

Weiterführende Links

03.02.2011
tk