iPhone-Verkauf in der Schweiz und in Österreich gestartet | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

iPhone-Verkauf in der Schweiz und in Österreich gestartet

Anzeige

Seit dem 28. Oktober ist die lange Zeit des Wartens vorbei. Apple-Fans aus der Schweiz und Österreich können im Apple-Shop ihres Vertrauens das neue iPhone 4S erwerben. Bereits in Deutschland löste der Verkauf des beliebten Smartphones einen wahren Hype aus. Schon mitten in der Nacht, Stunden bevor die Apple-Shops ihr Türen öffneten, trafen sich die Fans vor den Geschäften und warteten gemeinsam auf das große Ereignis.

Nun ist das iPhone in 22 weiteren Ländern erhältlich. Samsung hatte mit einer Klage versucht, Apple am Verkauf des iPhone 4S in weiteren Ländern zu hindern. In Italien wurde nun die Entscheidung gefällt, Apple habe keineswegs zwei Patente von Samsung missbräuchlich benutzt. Das zuständige Gericht in Mailand gab damit den Weg für den Verkauf des iPhone in Italien frei.

Bis Ende des Jahres 2011 soll das iPhone 4S sogar in mehr als 70 Ländern verfügbar sein. Zuvor war es bereits in Australien, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada, den USA und natürlich in Deutschland verkauft worden. Die Lieferzeit bei Apple beträgt derzeit ein bis zwei Wochen.

Bereits um sechs Uhr in der Frühe hatte am 28. Oktober eine T-Mobile-Filiale in Wien den Verkauf gestartet. Schon gegen 23 Uhr am Vortag stellten sich die ersten Kunden an. Bis Mitternacht kamen hier 200 Menschen beim Warten auf ihr neues Smartphone zusammen. In Salzburg warteten 100 Apple-Fans, in Klagenfurt 150 und an einer anderen Wiener Filiale sogar 300 Kunden.

Weiterführende Links

02.11.2011
tk