Kritik an Kabel Deutschland | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Kritik an Kabel Deutschland

Anzeige

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz nimmt Kabel Deutschland genauer unter die Lupe und kritisiert die Grundverschlüsselung der privaten digitalen SD-Sender. Kunden von Kabel Deutschland in Rheinland-Pfalz entstände dadurch ein Nachteil gegenüber den Kunden in anderen Bundesländern. Die Verschlüsselung der Sender RTL, Pro Sieben, SAT.1 und Kabel1 in Nordrhein-Westfalen und Hessen wird aufgehoben. In Baden-Württemberg gab es die Verschlüsselung nicht einmal. Laut der Verbraucherzentrale würde dies zu großem Unmut führen.

Ebenfalls zu großem Unmut führte der Ausfall von Telefon, Internet und Fernsehen in Hamburg. Kabel-Deutschland-Kunden waren seit einigen Tagen aufgrund eines Stromausfalls mit anschließendem Kabelfehler schlichtweg nicht mehr angebunden. Darüber hinaus war lange nicht abzusehen, wie viel Zeit die Reparaturen in Anspruch nehmen würden. 1.400 Anschlüsse waren davon betroffen, Kabel Deutschland entschuldigte sich bei den entsprechenden Kabelkunden.

Störungen im Netz von Kabel Deutschland treten immer wieder auf. So auch in Jettenbach, hier gab es teilweise stundenlang kein Bild im Fernsehen. Kabel Deutschland behaupte, die Störung liege am jeweiligen Hausanschluss und nicht am Anbieter selbst. Allerdings waren viele Jettenbacher Einwohner von dem Problem betroffen – 346 Haushalte laut Kabel Deutschland – und diese fühlen sich schlichtweg nicht ernst genommen. Mittlerweile hat sich der Anbieter des Problems angenommen und ein defektes Stromversorgungsgerät gefunden. Ob damit jedoch die stundenlangen Störungen vorbei sind und ob es letztendlich tatsächlich ein Fehler von Kabel Deutschland war, muss laut Pressereferentin Gisela Bauer erst noch geprüft werden.

Weiterführende Links

06.12.2012
tk