Kundenfreundlichkeit bei E-Plus | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Kundenfreundlichkeit bei E-Plus

Anzeige

Der Mobilfunkanbieter E-Plus legt großen Wert darauf, die Wünsche seiner Kunden zu erfüllen. Nur muss ein Unternehmen die Wünsche seiner Kunden eben erst einmal kennen, um sie auch umsetzen zu können. Genau das, nämlich wie diese Kundenwünsche denn aussehen, sollen nun Forscher der Technischen Universität Chemnitz herausfinden. Bei dieser Studie soll untersucht werden, wie die Menschen ihre Handys und Smartphones wirklich im Alltag benutzen, und worauf es ihnen ankommt, damit sie mit der mobilen Kommunikation zufrieden sind. Schließlich gibt es gerade auch bei Smartphones Features, die zwar sehr beeindruckend klingen und Konkurrenzunternehmen sicherlich ebenso begeistern wie Technikfreaks, die aber in der alltäglichen praktischen Anwendung kaum eine Rolle oder allenfalls eine untergeordnete Rolle spielen.

Als besonders wichtiger Faktor für die Zufriedenheit der Kunden wird sich dabei die Geschwindigkeit der Datenübertragung vor allem für das mobile Internet erweisen. Der Chief Technology Officer der E-Plus-Gruppe ist allerdings der Meinung, dass Unternehmen der Mobilfunkbranche mit ihrem Hauptaugenmerk auf diesem Datendurchsatz an der Realität der Alltagsanforderungen der Kunden vorbeidenken.

Auch die Mugler AG beteiligt sich an dieser Studie und bringt umfangreiches Wissen in Sachen Planung, Inspektion und Messungen im Funknetz mit.

Die Erkenntnisse, die dabei gewonnen werden, sollen bei der Planung des Netzausbaus in der Zukunft helfen. Für diese Forschungen wurde auf dem Gelände der TU Chemnitz ein eigenständiges Mobilfunknetz der 4. Generation mit drei Sendestationen aufgebaut. Dieses Netz ist mit LTE-Technik ausgestattet. Es sollen Live-Untersuchungen mit bis zu 200 Nutzern stattfinden. Der TU Chemnitz werden dabei die Erfahrungen mit Untersuchungen und Tests in Bezug auf UMTS-Netze zugutekommen.

Weiterführende Links

15.04.2011
tk