LTE auf 3D-fähigen iPhones und 3D-Fernsehern | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

LTE auf 3D-fähigen iPhones und 3D-Fernsehern

Anzeige

LTE vereint mit 3D – eine wunderbare Kombination, die dem Nutzer von Mobiltelefonen und Fernsehern Funktionen bietet, die fast ein wenig an ein Wunder erinnern. Forscher des Fraunhofer-Instituts haben nun den Mobilfunkstandard LTE mit einem Video-Kodierverfahren kombiniert. Dieses Verfahren macht es möglich, 3D-Filme auf dem Mobiltelefon anzusehen. Auf dem „Mobile World Congress“ in Barcelona hat das Institut die Forschungsergebnisse nun der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Darstellung von Filmen in 3D auf dem Handy scheitert bisher an der Größe der Filme, diese werden mit dem Verfahren des Fraunhofer-Instituts nun um bis zu 40 % verkleinert – die Verbindung mit dem schnellen Mobilfunknetz LTE ermöglicht dann die schnelle Übertragung der 3D-Filme in ruckelfreier Qualität.

Bei der Hardware im Bereich 3D sieht es allerdings noch etwas mau aus. Auch interessierte Nutzer sind noch vorsichtig, denn nach wie vor werden sogenannte 3D-Brillen für 3D-Fernseher und den Genuss von 3D-Filmen benötigt. Ganz anders scheint es da um das iPhone 5 zu stehen: Es gehen Gerüchte um die Welt, dass es ein 3D-Display erhalten soll, das es mehreren Betrachtern ermöglicht, ein dreidimensionales Bild auf dem iPhone zu sehen.

Weiterführende Links

21.02.2011
tk