LTE bald flächendeckend verfügbar? | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

LTE bald flächendeckend verfügbar?

Anzeige

Das Jahr 2012 scheint das Jahr von LTE zu werden, denn mittlerweile erreicht der neue Mobilfunkstandard bereits 13 Millionen Haushalte. In sieben Bundesländern ist die Komplettversorgung durch LTE bereits gewährleistet – nun liegt es am Verbraucher, den neuen Standard auch zu nutzen.

Der Hightech-Verband Bitkom fragte bei den Mobilfunkanbietern nach und erfuhr, dass bereits 3.000 LTE-Basisstationen in Betrieb genommen wurden. Die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, das Saarland und Schleswig-Holstein sind dabei besonders schnell und bieten den Standard bereits flächendeckend an.

Und der Ausbau geht weiter – erst letzte Woche wurde von Vodafone ein weiterer Funkmast aufgestellt und in Betrieb genommen. Der neue Mast steht am Sportplatz in Levern im Kreis Minden-Lübbecke und verbreitet dort seine Datenraten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde. Das Signal ist allerdings nicht nur in Levern selbst zu empfangen, die Ortschaften Westrup, Wehdem, Arrenkamp, Niedermehnen, Twiehausen, Hollwede, Destel und Sundern kommen ebenfalls in den Genuss vom schnellen LTE. Die Reichweite des Sendemasts ermittelte der Geschäftsführer von Vodafone-Diepholz höchstpersönlich, indem er mit seinem Auto inklusive Laptop und LTE-Stick die Strecken bis in die Ortschaften abfuhr.

Der nächste LTE-Mast für diese Gegend ist auch schon in Planung, er soll in Lemförder aufgestellt werden, von dort aus können dann die Ortschaften Dielingen, Drohne und Haldem abgedeckt werden.

Weiterführende Links

18.04.2012
tk