LTE Feldtest bei E-Plus | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

LTE Feldtest bei E-Plus

Anzeige

Auch beim Mobilfunkanbieter E-Plus hat man jetzt LTE als den Mobilfunk-Standard der Zukunft für das schnelle Internet entdeckt – sowohl mobil als auch für den Desktop. Während das Datennetz auf der Basis bisheriger Standards (vor allem HSPA+) kräftig weiter ausgebaut wird, wurden jetzt auch schon auf insgesamt drei Frequenzen Feldtests für LTE gestartet. Diese Ausweitung der Feldtests soll dafür sorgen, dass man bei E-Plus in Sachen LTE flexibel bleiben und sich rasch auf die Bedürfnisse der Kunden einstellen kann.

Gerade weil über LTE sehr viel geredet wird, es an praktischer Erfahrung und somit auch an einem Überblick über die Wünsche der Nutzer allerdings noch fehlt, ist die Entscheidung für Flexibilität sicherlich keine falsche. Im 2,6 Gigahertz-Bereich wird E-Plus dabei auch die Möglichkeiten des Standards TDD LTE erkunden, der in Deutschland bislang recht stiefmütterlich behandelt wird. Dabei kooperiert E-Plus mit dem TDD-Pionier China Mobile und mit ZTE, einem der führenden Lieferanten für Technik in diesem Bereich.

Schon jetzt setzt E-Plus beim Ausbau des Netzes auf Elemente, die sowohl HSPA+ als auch LTE unterstützen. Das macht einerseits später eine schnelle Umstellung auf LTE möglich, andererseits muss man sich so nicht gleich auf diesen neuen Standard festlegen, der sich nach Ansicht des CTO von E-Plus ohnehin auf absehbare Zeit nicht etablieren wird.

Weiterführende Links

30.03.2011
tk