LTE im Wetteraukreis | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

LTE im Wetteraukreis

Anzeige

Jeder spricht von LTE, die Abkürzung für „Long Term Evolution“. Dabei handelt es sich um die vierte Mobilfunkgeneration (4G), und damit um die schnellste mobile Datenübertragung, die derzeit überhaupt möglich ist. Aktuell werden Datendurchsätze von bis zu 7,2 Mbit/s beim Download und 1,4 Mbit/s beim Upload angeboten, obwohl noch viel mehr möglich ist. Neben der hohen Geschwindigkeit bietet LTE auch den Vorteil, dass über eine einzige Zelle größere Gebiete mit schnellem Internet versorgt werden können, als das bisher möglich war.

Dabei können teilweise bereits bestehende Anlagen genutzt werden, es müssen also nicht alle Funkmasten neu installiert werden. Dieses schnelle Internet macht nicht nur das Surfen auf dem Smartphone erheblich schneller und bequemer, sondern bietet dank seiner enormen Geschwindigkeit auch eine Alternative für diejenigen, die auf ihrem PC ohne schnelles DSL auskommen müssen.

Die flächendeckende Versorgung mit dem schnellen DSL ist in Deutschland ja noch lange nicht erreicht; noch immer gibt es große weiße Flecken auf der High-Speed-Internet-Landkarte, die mithilfe von LTE geschlossen werden können. Im Wetteraukreis will die Telekom jetzt in etlichen Gemeinden dafür sorgen, dass die weißen Flecken verschwinden, und zwar mittels LTE. Über 8.000 Gemeinden in ganz Deutschland werden der Telekom zufolge bereits mit LTE versorgt. Bis zum Jahresende 2012, das ja nun unmittelbar bevorsteht, sollen weitere 1.000 Gemeinden dazu kommen. Darunter sind auch die Gemeinden Florstadt, Hirzenhain und Wölfersheim im Wetteraukreis.

Weiterführende Links

18.12.2012
tk