LTE in Baden-Württemberg | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

LTE in Baden-Württemberg

Anzeige

Überall ist vom Ausbau des LTE-Netzes die Rede, aber bisher gibt es nur wenige, die tatsächlich bereits in den Genuss des neuen schnellen mobilen Internets kommen. Zu diesen wenigen gehören jetzt auch die Einwohner im Landkreis Calw in Baden-Württemberg. Es ist der erste Kreis, in dem in diesem Bundesland eine flächendeckende Versorgung für LTE-Anbieter geschaffen werden soll. Ende April hat der Anbieter Vodafone vier neue LTE-Standorte in Betrieb genommen. Diese vier Standorte sind Oberreichenbach, Bad Teinach, Althengstett und Neuweiler. Für die neue LTE-Technik muss zum größten Teil die bisherige Ausstattung nicht aufgerüstet, sondern komplett ausgewechselt werden.

Zu verdanken haben die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Calw den technischen Fortschritt in Sachen mobiles Internet einem Landrat, Helmut Riegger, der mit Peter Mihatsch, dem Aufsichtsrat von Vodafone, bekannt ist. Auch dass Mihatsch selbst in Sindelfingen wohnt, dürfte zur Entscheidung von Vodafone zum LTE-Ausbau in dieser Region beigetragen haben. Landrat Riegger hatte sich schon seit Vergabe der Lizenzen für die neue Breitband-Technologie sehr engagiert darum bemüht, sich diese für seinen Landkreis zu sichern. Dass ihm das jetzt mithilfe von Vodafone gelungen ist, war ein großer Erfolg, über den er sich in seiner Rede bei der Eröffnung der neuen Standorte auch sehr erfreut zeigte.

Weiterführende Links

05.05.2011
tk