LTE-iPhone von Apple und China Mobile | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

LTE-iPhone von Apple und China Mobile

Anzeige

Der größte Handy-Provider Chinas soll laut Berichten der Southern Metropolis Daily mit Apple eine Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung eines iPhones getroffen haben. Dieses iPhone soll die vierte Generation Internet unterstützen und 2012 auf den Markt kommen.

Eine auf dem Standard TD-SCDMA basierende Version wurde jedoch von Apple abgelehnt. TD-SCDMA ist eine Entwicklung von Siemens und CATT und nutzt das Zeitduplex-Verfahren, welches Up- und Downlink in der gleichen Frequenz aber zeitlich versetzt überträgt.

Doch nicht nur Apple kooperiert mit China Mobile – auch E-Plus nutzt das Wissen der Chinesen und führt derzeit Feldtests mit TD-LTE durch. Bei der TD-LTE-Technik werden für Uplink und Downlink die gleichen Frequenzen ohne zeitliche Trennung verwendet.

Bisheriger Exklusivanbieter des iPhones in China ist die Firma China Unicorn. Der Anbieter mit den 320 Millionen Kunden hat zu 90 % iPhone-Nutzer und ist damit der zweitgrößte Netzbetreiber in China.

Auf Platz 3 der chinesischen Mobilfunkanbieter liegt China Telecom. Auch hier sollen Verhandlungen mit Apple stattfinden. China Telecom nutzt den Standard CDMA und hatte es bereits im Februar geschafft, ein iPhone so zu modifizieren, dass es in deren Netz problemlos funktionierte.

Insgesamt können über diese Kooperationen an die 840 Millionen Kunden zu iPhone-Nutzern werden.

Weiterführende Links

08.06.2011
tk