LTE-Modem von A1 Telekom Austria | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

LTE-Modem von A1 Telekom Austria

Anzeige

Wer beim Begriff LTE als Erstes an eine Fluggesellschaft denkt, liegt damit völlig falsch. LTE, oder Long Term Evolution, hat mit Fliegen überhaupt nichts zu tun. Höchstens mit fliegenden Daten – also mit Daten im Mobilfunknetz. Denn LTE ist der legitime Nachfolger von UMTS.

Zur Erinnerung: UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) ist – oder vielmehr war – der Mobilfunkstandard der dritten Generation. Die Datenübertragungsraten waren dabei bereits atemberaubend schnell. Doch die Technik im Bereich des mobilen Internets – ebenso wie in anderen Bereichen – entwickelt sich ständig weiter. Mit LTE ist nun bereits die vierte Generation angebrochen.

Dabei ist LTE bisher vielerorts noch ein reiner Wunschtraum und noch keine Realität. Allerdings wissen Experten, dass im Bereich mobiles Internet und schnelle Datenübertragung die Zukunft liegt. Und Firmen wissen dies auch.

Deshalb wird der Ausbau des Breitbandnetzes insbesondere für das mobile Internet derzeit massiv vorangetrieben, und das nicht nur in Deutschland. Im Nachbarland Österreich sind seit Anfang November 2010 die ersten LTE-Modems erhältlich.

Die A1 Telekom Austria vertreibt die Modems über ihren Webshop. Damit haben Kunden von A1 nun die Möglichkeit, das 4G-Netz zu nutzen und zu testen. Das Netz in Wien ist zwar noch nicht komplett ausgebaut, unterstützt derzeit jedoch Download-Raten von bis zu 150 Mbit, bei Nutzung des 2,6 GH-Frequenzbereichs. Bis 2013 möchte A1 Telekom Austria den Netzausbau weiter vorantreiben und bis zu 4.000 LTE-Stationen in Betrieb nehmen.

Weiterführende Links

18.11.2010
tk