LTE-Router | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

LTE-Router

Anzeige

Von LTE versprechen sich viele Internetnutzer eine wesentlich höhere Geschwindigkeit, als sie mit DSL möglich ist. Besonders in ländlichen Gegenden spielt LTE eine große Rolle.

Die Firma AVM Computersysteme hat nun einen LTE-Router vorgestellt. Dieser Prototyp der FRITZ!Box soll in der Lage sein, eine Verbindung mit einem LTE-Funkmast herzustellen; hierfür wird ein eingebautes LTE-Modem verwendet. Mehr Details gibt es zum Modem noch nicht, da sich AVM zur Zeit noch in Schweigen hüllt.

Gerade hat der O2-Friedly-User-Test begonnen – alle Plätze sind besetzt, und von nun an kann das neue System in vier Städten getestet werden. Unter anderem auch mit der neuen AVM FRITZ!Box, denn AVM steuerte mehrere hundert Stück zu diesem Projekt bei.

Laut O2 sollen Tausende Anmeldungen – eine gesunde Mischung aus O2-Kunden und Nicht-Kunden – eingegangen sein. Bei ersten Tests in einer Pressekonferenz konnten HD-Videokonferenzen zwischen Pilotnetzen ohne Störung abgehalten werden.

Ein Test-Download von einer 1 GB-Datei war bereits nach wenigen Minuten auf dem Rechner verfügbar.

Auch die Firma Huawei stellte jüngst einen entsprechenden Router vor. Ähnlich wie die FRITZ!Box ist er für die stationäre Verwendung zu Hause oder im Büro konzipiert. Auch diese Firma ist Partner beim O2-Friendly-User-Test. Neben der FRITZ!Box machte der Router mit dem Namen „B390“ eine gute Figur und brachte trotz zahlreicher paralleler Anwendungen und Downloads ohne Probleme hohe Downloadraten.

Weiterführende Links

22.12.2010
tk