LTE und Cloud Computing auf der CeBIT | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

LTE und Cloud Computing auf der CeBIT

Anzeige

Am Wochenende lief die CeBIT auf vollen Touren. Die Hallen waren mit IT-interessierten Menschen gefüllt und die dominierenden Themen dieser Messe waren eindeutig das neue Mobilfunknetz LTE und Cloud Computing. In der Broadband World wurde das derzeitige Top-Thema für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik dargestellt – die Versorgung mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen und die daraus resultierende Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze. Diskussionsrunden sorgen im Broadband Forum für den Austausch zwischen Besuchern und Firmen und bieten eine große Vielzahl an Fachvorträgen.

Dabei werden spezielle Fördermaßnahmen und Ausschreibungen für den Ausbau von Breitbandanschlüssen vorgestellt, aber natürlich auch Konzepte für unterversorgte Regionen sowie neue Technologien.

Mit dabei waren die Deutsche Telekom, das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, elcon, LANCOM Systems, Siemens, Vodafone und viele, viele mehr. Das Heinrich-Hertz-Institut stellte in seiner Ausstellung die Frage, wie man den 800 MHZ-Bereich effizienter nutzen könne. Siemens dagegen ging auf spezielle Lösungen im Hinblick auf Kommunikation und Produktivität in Unternehmen ein. Das Konzept "Open Communications" stellt eine leicht zu implementierende Lösung zur Verfügung, die sich nahtlos in die IT-Umgebung einpflegen lässt.

Das Thema Cloud Computing ist vielen Menschen noch gar nicht bekannt. Auf der CeBIT sollte das Thema "Work and Live with the Cloud" in verschiedenen Vorträgen erklärt und diskutiert werden. Beim Cloud Computing sollen die Daten nicht mehr lokal auf dem eigenen Rechner gespeichert werden, sondern zentral in der "Cloud". Dabei handelt es sich beispielsweise um das Internet, in dem Software und sogar Hardware für die "Masse" zur Verfügung gestellt werden. Das Konzept des Cloud Computing soll sich Experten zufolge in den nächsten Jahren flächendeckend durchsetzen.

Weiterführende Links

07.03.2011
tk