Schnelles Internet in Thüringen | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Schnelles Internet in Thüringen

Anzeige

Bisher war die Internetversorgung in Thüringen eher mäßig. Nur 400 Orte sind im vergangenen Jahr an Breitband-Internet angeschlossen worden. Laut Wirtschaftsminister Matthias Machnig sind bisher über 912.000 Haushalte mit einem Anschluss mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von zwei Mbit/s versorgt. Insgesamt sind das allerdings erst 60 Prozent aller Orte in Thüringen. Ein neues Förderprogramm soll es richten.

Dieses Programm soll ab dem neuen Jahr insgesamt 12 Millionen Euro Fördergelder bereitstellen. Damit können bis zu 90 Prozent der Investitionskosten gefördert werden – für den Eigenanteil steht ab Januar ein sogenannter Förderkredit zur Verfügung, der ein zinsgünstiges Darlehen an die Kommunen vergibt. Die TAB (Thüringer Aufbaubank) stellt dafür rund 20 Millionen Euro bereit, die über die Landwirtschaftliche Rentenbank refinanziert werden.

Allerdings hält es der Minister für unmöglich, dass 100 Prozent der Haushalte mit Breitband versorgt werden. Auch Investoren müssen rechnen, und so lohnt sich bei einzeln abgelegenen Grundstücken eine Anbindung oftmals nicht. Ab dem 09. Januar können die Kommunen und Firmen an das Land herantreten und die Fördergelder beantragen, damit die 1.208 übrigen Orte Thüringens bald mit einem schnellen Internetzugang versorgt werden können. Laut Machnig wird „damit ganz Thüringen im Internetzeitalter ankommen“.

Weiterführende Links

30.12.2011
tk