Schnelles Internet über LTE | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Schnelles Internet über LTE

Anzeige

Ohne Internet geht heutzutage fast gar nichts mehr, und das gilt sowohl für den beruflichen als auch für den privaten Bereich. Allerdings werden Internetseiten immer komplexer und aufwändiger – was mit immer größeren Datenmengen verbunden ist. Selbst wer nicht regelmäßig Filme oder Games mit mehreren Hundert MB oder sogar mehreren GB aus dem Internet herunterlädt, hat eigentlich nur dann Freude am Surfen, wenn alles schnell geht. Das gilt für die Beschaffung von Informationen ebenso wie für private Kommunikation in den Sozialen Netzwerken, für das Online-Shopping und anderes. Während man sich früher freuen konnte, einen einfachen DSL-Anschluss zu bekommen und damit weit besser dran war als mit ISDN oder gar einem Modem, reicht DSL 1.000, 2.000 oder auch 6.000 inzwischen kaum noch aus. Da muss es schon mindestens das schnelle DSL 16.000 sein oder mehr.

Leider steht das aber noch immer nicht in allen Bereichen Deutschlands zur Verfügung, und der Ausbau des DSL-Netzes – ob nun herkömmlich oder über Glasfaser – ist mühsam und teuer und schreitet nur langsam voran. Aber dann bekam das DSL-Netz auf einmal Konkurrenz – und zwar von den Verbindungen, die eigentlich für das mobile Internet gedacht waren. Mit LTE gibt es erstmals einen Mobilfunkstandard, der durchaus mit dem schnellen DSL mithalten kann. Mehr und mehr wird dies für Regionen, in denen bisher kein DSL verfügbar ist, zu einer echten Alternative.

Während der Datendurchsatz in den Tarifen der Telekom bislang künstlich auf 7,2 Mbit/s gedrosselt wurde – LTE kann sehr viel mehr! – soll diese Beschränkung jetzt schrittweise aufgehoben werden. Dann können endlich alle Nutzer Datenraten von bis zu 100 Mbit/s wählen – ob nun für das mobile Surfen oder für den heimischen PC als Ersatz für das Festnetz-DSL. Die Preise unterscheiden sich nicht wesentlich von den Festnetzpreisen für DSL, allerdings ist die darin enthaltene Datenmenge noch begrenzt.

Weiterführende Links

20.12.2012
tk