Smartphones beglücken O2 mit neuen Kunden | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Smartphones beglücken O2 mit neuen Kunden

Anzeige

Eigentlich sollte man denken, dass auf dem Mobilfunkmarkt das Potenzial inzwischen weitgehend ausgeschöpft ist. Es gibt kaum noch Menschen, die kein Handy besitzen. Aber auf dem Gebiet der Smartphones ist noch immer Zuwachs möglich.

Das hat gerade wieder Telefónica Germany bewiesen, der Anbieter für Mobilfunk und Festnetz mit dem Unternehmen O2. Im ersten Quartal dieses Jahres konnte O2 einen schönen Erfolg verbuchen: Das operative Ergebnis stieg um fast 20 Millionen Euro. Insgesamt lag der Umsatz bei 1,23 Milliarden und damit um etwa 14 % höher als im Vorjahr.

Allerdings muss man dabei berücksichtigen, dass O2 im Sommer 2010 Hansenet übernommen hat; streicht man den dadurch hervorgerufenen Umsatzschub, liegt das Wachstum aber auch noch bei knapp unter 2 %.

Es wurden über 300.000 neue Kunden dazugewonnen. Der Grund für diese steigenden Zahlen ist das Geschäft mit den Smartphones. Anscheinend haben die meisten Neukunden einen Vertrag über ein Smartphone abgeschlossen – der Anteil liegt bei fast 90 %.

Insgesamt gibt es bei O2 etwas mehr als 17 Millionen Mobilfunkanschlüsse. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde ist zwar unter anderem aufgrund geringer Gebühren zurückgegangen, und das gilt sowohl für die festen Verträge als auch für die Prepaid-Handys, doch ein Erfolg bleibt das Ergebnis allemal.

Weiterführende Links

30.05.2011
tk