Telefonkonferenzen über den Computer – schneller durch LTE | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Telefonkonferenzen über den Computer – schneller durch LTE

Anzeige

Eine klassische Telefonkonferenz besteht in der Regel aus einem Telefonat, zu dem ein dritter Teilnehmer hinzugezogen wird. Prinzipiell können beliebig viele Teilnehmer an Telefonkonferenzen teilnehmen. Über diverse Software und Internetprogramme können Konferenzen unkompliziert und kostenlos durchgeführt werden, was bei Gesprächen ins Ausland den privaten oder geschäftlichen Geldbeutel enorm schont. Die einzige Bedingung ist, dass beide Seiten über die erforderliche Soft- bzw. Hardware verfügen.

Eine Möglichkeit ist die IP-Telefonie, kurz VoIP (Voice over IP) genannt. Damit wird das Telefonieren über Computernetzwerke bezeichnet – entweder direkt über einen PC oder über ein spezielles Telefon. Das Ziel dieser Technik ist die Kostenersparnis, da ein einheitlich aufgebautes Netz genutzt werden kann. Mittlerweile nutzen rund 8 Millionen Menschen die Möglichkeit des Telefonierens über IP.

Programme wie Skype oder der Yahoo Messenger bieten kostenlose Internettelefonie über Webcam aber auch preisgünstige Telefonie über IP-Telefone oder direkt über den PC an. Bei allen Varianten muss beim angerufenen Teilnehmer ebenfalls die nötige Hardware bzw. die entsprechende Software auf dem PC vorhanden sein. Telefonkonferenzen lassen sich auf diese Weise schnell und einfach erledigen. Sollte es Probleme bei der Übertragungsgeschwindigkeit geben, wird man Kürze auch in den Großstädten auf LTE zurückgreifen können. Der neue Mobilfunkstandard schickt die Daten mit 100 Mbit/s durch die Luft und produziert so ein ruckelfreies Bild und eine hervorragende, stabile Verbindung zu den anderen Gesprächspartnern.

Weiterführende Links

27.09.2011
tk