Telekom Austria übernimmt kroatischen Kabelanbieter | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Telekom Austria übernimmt kroatischen Kabelanbieter

Anzeige

Der österreichische Mobilfunkanbieter Telekom Austria hat letzte Woche den kroatischen Kabelanbieter B.net Hrvatska übernommen. Der unterschriebene Vertrag überträgt 100 % der Anteile in die Hände der Telekom Austria – deren Ziel ist die Bündelung von Festnetz, Breitband und TV aus einer Hand. Bereits im September 2010 hatte der Anbieter zwei Glasfaseranbieter in Bulgarien übernommen.

Der kroatische Anbieter B.net betreibt in den größten Städten vor Ort eine gut ausgebaute Kabel-Infrastruktur und hebt sich damit von anderen Anbietern ab. Der Fokus der Firma lag dabei klar auf den Privatkunden und der Bündelung von TV, Internet und Telefon. Derzeit versorgt B.net 119.000 Haushalte, davon nutzen bereits 55.000 Kunden das Breitbandangebot des Anbieters.

Die Telekom Austria befindet sich derzeit auf Expansionskurs. Bereits im Mai hatte das Unternehmen versucht, in Serbien Fuß zu fassen, und wurde durch eine Expertengruppe zurückgewiesen. Diese war mit dem Gebot von 1,1 Milliarden Euro nicht einverstanden – der Anbieter Telekom Srbija sollte für mindestens 1,4 Milliaren Euro in die Hände des Mobilfunkanbieters gehen.

Demgegenüber ist der Kaufpreis des kroatischen Anbieters mit 93 Millionen Euro ein echtes Schnäppchen. B.net hatte im Jahr 2010 einen Gewinn von 8,2 Millionen Euro erzielt.

Weiterführende Links

15.06.2011
tk