Virgin Media baut Breitband aus | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

Virgin Media baut Breitband aus

Anzeige

In einer Zeit, in der in Deutschland viele noch immer keinen Breitbandanschluss haben, geschweige denn schnelles Internet über VDSL, begibt sich jetzt der britische Kabelnetzbetreiber Virgin Media an einen Test mit Übertragungsgeschwindigkeiten, von denen man wirklich nur träumen kann. Bis zu 1,5 Gbit/s sollen im Download erreicht werden, und beim Upload immerhin auch noch 150 Mbit/s; das ist höher als der Wert, der bei manchen anderen Breitbandanschlüssen über Kabel für den Download gilt. Die Basis für diese extrem hohe Geschwindigkeit, über die man einfach nur noch staunen kann, ist der Standard DOCSIS 3.0. In Deutschland wird er ebenfalls eingesetzt, beispielsweise von Anbietern wie Kabel Deutschland oder Unitymedia.

Für Virgin Media ist der Breitbandausbau das Konzept, um die Kunden an sich zu binden. In diesem Rahmen erfolgt nun auch der Test dieser besonders schnellen Internetverbindung. In den Genuss dieser hohen Datenübertragungsrate kommen allerdings nur wenige User im Osten von London – wie viele genau, ist nicht bekannt. Das Interessante an diesem Test ist unter anderem, dass dafür keine spezielle neue Hardware benötigt wird, denn Virgin Media stützt sich dabei ausschließlich auf die bereits vorhandene Infrastruktur. Dieser Anbieter setzt ohnehin bereits vor allem die Glasfasertechnik ein. Das vorhandene Netz wird seit einiger Zeit ausgebaut; die Investitionen liegen in Milliardenhöhe.

Weiterführende Links

02.05.2011
tk