YouTube im Fernsehen | Breitband-Anbieter

Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren Breitband-Anbieter-Neuigkeiten abonnieren

Direkt zum Preisvergleich

Geschwindigkeit, Kosten, Verfügbarkeit

YouTube im Fernsehen

Anzeige

Im Internet ist YouTube schon längst ein grandioser Erfolg, der das Gesicht des heutigen Internets fast so mitbestimmt wie die großen Suchmaschinen Google & Co. Es gibt fast niemanden, der diese Seite nicht kennt und nicht schon oft besucht hat.

Schon eine ganze Weile wird eine Verbindung von Internet und Fernsehen von verschiedenen Seiten her angestrebt. Auf der einen Seite wird seitens der TV-Branche versucht, das Internet über das sogenannte IPTV, das Internet-Fernsehen, auch ins Internet zu bringen.

Bei YouTube – und nicht nur dort – überlegt man jetzt auch den umgekehrten Weg, und zwar vom Internet zum Fernsehen. Mit anderen Worten – YouTube soll zum Fernsehersatz werden. In Zukunft sollen etwa 20 verschiedene Sender dort ihr Programm zeigen. Dabei handelt es sich allerdings um Spartensender; es ist nicht geplant, die Rechte für Videos oder Serien zu erwerben. Trotzdem sind etwa 100 Millionen Dollar als Investition vorgesehen. Auf dem Weg über das IPTV will YouTube diese Inhalte als Premium-Inhalte an den Mann bringen. Das große Problem von YouTube ist nämlich, dass diese Seite zwar die am drittmeisten besuchte Internetseite ist, dabei aber keinen Gewinn erwirtschaftet. Allerdings sollen nicht die User für die – neuen – Inhalte zahlen, sondern der Betreiber möchte für das neue Spartenfernsehen Werbeflächen schaffen und verkaufen. Für die User selbst soll diese Plattform kostenlos bleiben – und durch die neuen Inhalte noch interessanter werden.

Weiterführende Links

12.05.2011
tk